Sanierung der Fassade abgeschlossen

Energetische Sanierung Friedrich-Ebert-Schule Neuwied

Die Stadtverwaltung Neuwied hat im Rahmen des kommunalen Investitionsprogrammes KI 3.0 die energetische Sanierung der Grundschule in Neuwied, Stadtteil Oberbieber, beauftragt. Die Maßnahme beinhaltete die Sanierung der Fassaden-, Fenster- und Dachkonstruktion und den Einbau einer kontrollierten Lüftung verbunden mit neuen akustisch wirksamen Abhangdecken.

Die Ost- und Westfassade wurde gedämmt und mit farbigen Holzfaser-Kunststoff-Platten verkleidet. Die Giebelwände erhielten ein Wärmedämmverbundsystem. Die neuen Holz-Aluminium-Fenster sind mit einer Dreifach-Verglasung ausgestattet.

Die ehemalige Flachdachfläche wurde für die Aufstellung der Lüftungsanlagen genutzt, das neue Satteldach mit einer Zink-Stehfalzdeckung umhüllt die Technik.

Die ungedämmte Stahlbetondecke des Vordachs war mit dem Hauptbaukörper verbunden und musste thermisch getrennt werden.  Die neue Vordachkonstruktion in Stahl-/ Glaskonstruktion stellt die Belichtung der Eingangshalle sicher und verbindet die beiden Bauteile.

Bauherr: Stadtverwaltung Neuwied
Bauzeit: Mai 2019 – März 2020

Vor der Sanierung
Nach der Sanierung

Weitere Projekte aus dem Bereich Aktuelles