Mehrzweckhalle Mäusheckerweg Trier

Neubau

Die Mehrzweckhalle Mäusheckerweg in Trier wurde 1974 errichtet und seither als Sport- und Veranstaltungshalle genutzt. Im Jahr 2013 wurde die Halle aufgrund erheblicher baulicher Mängel außer Betrieb genommen. Eine Sanierung der Sporthalle zeichnete sich als nicht wirtschaftlich ab.

Bei dem geplanten Neubau handelt es sich um eine zweigeschossige Mehrzweckhalle die gegenüber dem Straßenniveau um ein halbes Geschoss abgesenkt ist. Den erhöht liegende Haupteingangsbereich erreicht der Besucher über eine einladende und großzügige Freitreppe die durch eine integrierte Rampenanlage barrierefrei erschlossen werden kann.

Über das Foyer im Haupteingangsbereich wird der Ticketverkauf, ein Getränkeausschank, ein Mehrzweckraum mit Garderobenbereich sowie die Besucher-WC-Anlage und der Aufzug mit den beiden kopfseitigen Treppenhäusern erschlossen. Die dreiseitig um das Spielfeld angeordnete Zuschauertribüne grenzt direkt und offen an den Foyerbereich, so dass alle Tribünenplätze direkt und auf kurzem Weg durch den Besucher erreicht werden können.

Über einen, seitlich Richtung Schulzentrum angeordneten, Eingang können die Funktionsbereiche direkt von außen durch die Sportler, ebenfalls barierrefrei, erreicht werden. Im hinteren Gebäudeteil dieser Ebene sind die Umkleide- und Duschbereiche sowie Nischen zur Lagerung der Sportrollstühle angeordnet. Von sechs Umkleidebereichen sind vier barrierefrei ausgebildet. Des Weiteren sind hier die techn. Funktionsräume wie Heizungs- & Lüftungszentrale, BMZ, Elektrotechnik, die Hausanschlüsse und ein Lager für Bühnenteile angeordnet.

Die Tragkonstruktion der Halle besteht aus Stahlbetonstützen mit Stahlfachwerkbindern, einer Eindeckung aus Trapezblechprofilen mit Akustiklochung sowie oberseitiger Wärmedämmlage mit einer Folieneindeckung als Dachbelag. An den massiven Außenwänden des zweigeschossigen Baukörpers, ist auf Höhe der Ebene 1, eine Vorhangfassade aus rautenförmigen Blechschindeln vorgesehen.

Bauherr: Stadtverwaltung Trier

Weitere Projekte aus dem Bereich Sport