Brüderkrankenhaus Trier

OP-Abteilung und Küche

Umbau und Erweiterung der zentralen OP-Abteilung im 1.OG mit 10 OP-Sälen, zentrale Umkleide und Personalräume, Aufwachraum und Patientenholding. Erweiterung der Zentralküche im EG, Aufteilung der Maßnahme in 4 Bauabschnitten.

+ Link zum SWR
+ Link zum Trierischen Volksfreund

Bauherr: Barmherzige Brüder Trier
Leistungsphasen: 1-9
Bauzeit 1.BA (Neubau OP und Küche): Dezember 2010 – November 2013
Bauzeit 2.BA (Neubau OP und Küche): Dezember 2013- Juli 2017
Bauzeit 3.BA (Umbau OP): August 2017- Juni 2019
Bauzeit 4.BA (Umbau OP): Juli 2019- Dezember 2019

 

Erweiterung der Zentralküche im EG

 

Zentrallabor
Die Raumstrukturen gliedern sich in 4 Bereiche. Die 1. Zone mit direkter Anbindung an die neuen Verbindungsbrücken umfasst die Blutentnahme und Arztbereiche. In der 2. Zone befinden sich das Routinelabor mit Probenannahme und –ausgabe sowie notwendige Nebenraumzonen und Kühlräume und die Hämatologie. Die 3. Zone umfasst Büro- und Aufenthaltsbereiche sowie direkt angegliedert das Nephrologische und das Urinlabor. Abgerundet wird die Laborplanung durch die Einrichtung der, speziell für das Labor notwendigen, Umkleidebereiche für Damen und Herren (4. Zone).
Durch die Neuerrichtung des Labors, mit den notwendigen Nutzflächen im zentralen Bereich des Klinikums, ist die logistische Anbindung sternenförmig an die weiteren Funktionsbereiche „OP“, „ZfN“, „Aufwachraum“ und „Intensiv/ IMC“ über ein neues Rohrpostsystem möglich.
Die Einsegnung des Zentrallabors und der Zentralumkleiden fand am 18.04.2018 statt.

Weitere Projekte aus dem Bereich Gesundheit