Dr. von Ehrenwall’sche Klinik Bad Neuenahr-Ahrweiler 

Wiederaufbau nach Flutschaden

Auszug aus der Schadensfeststellung nach Überflutung
Die Dr. von Ehrenwall´sche Klinik in Ahrweiler besteht aus verschiedenen Gebäuden unterschiedlicher Erstellungszeiträume. Das Haupthaus ist mit annähernd 150 Jahre das älteste Gebäude, die psychiatrische Tagesklinik das jüngste Bauwerk der Liegenschaft. Die Gebäudestruktur entwickelt sich entlang dem Ahr-Ufer.

Umfang der Baumaßnahme
Durch die Naturkatastrophe im Ahrtal und die entstandene Flutwelle wurde die Gebäudesubstanz der Klinik erheblich zerstört.  Im EG sind die Wassermassen bis zu 1,40 Meter eingedrungen. Auf Grund der enormen Krafteinwirkung der auftreffenden Wassermassen ist die Substanz der einzelnen Gebäude und die haustechnischen Anlagen stark in Mitleidenschaft gezogen beziehungsweise komplett zerstört worden.
Die Wassermassen haben zudem eine Menge Unrat und umweltschädliche Stoffe in die Gebäude eingetragen. Neben den eigentlichen Gebäuden ist die Infrastruktur und damit die Verbindung der einzelnen Gebäude beschädigt.
Durch die Fließgeschwindigkeiten der Ahrflut wurden auch die Außenanlagen komplett in Mitleidenschaft gezogen. In Teilbereichen sind ganze Pflasterflächen der Fluteinwirkung zum Opfer gefallen. Durch die Kontamination der Flächen sind umfangreiche Eingriffe in den Außenanlagen erforderlich. Auch wurde die massive Mauer, welches das Gelände gegenüber dem Ahrufer und der Stadt abgegrenzt hat, durch die Flutwelle weitestgehend zerstört. Es sind nur noch Fragmente zu erkennen.

Nach dem Ablaufen und Abpumpen der Wassermengen mussten zunächst der eingetragene Schlamm und die Unratmassen entfernt sowie die zerstörten Möbel und Einbauelemente entsorgt werden. Nach dem Freiräumen der Flächen wird seit dem Flutereignis die eigentliche Entkernung der Gebäude durchgeführt. Die enorme Durchfeuchtung führte in Teilbereichen zu einer sehr zeitnahen Schimmelbildung. Im Erd- und Kellergeschoß wurde eine Entkernung bis auf die Rohbausubstanz erforderlich, um kontaminierte und beschädigte Baustoffe zu entfernen und den verbleibenden tragenden Bauelementen eine Abtrocknung zu ermöglichen:
– Entfernen Wand- und Deckenputz und abgehangenen Deckenelemente sowie Innentüren
– Entfernen der Dämmstoffschichten und des Estrichs
– Rückbau brandschutztechnisch relevanter Türen, da die bauaufsichtliche Zulassung entfallen ist sowie Fenster
– Rückbau der haustechnischen Anlagen
– Rückbau der gesamten Kabel für die Stark- und Schwachstromversorgung

Folgenden Gebäude bzw. Projekte betrifft das Wiederaufbauprojekt:

  • Haus A und B Wiederaufbau nach Flutschaden
  • Haus C – Abbruch Gebäude und Schwimmbad
  • Haus D – Villa Sophia Wiederaufbau nach Flutschaden
  • Haus F – Tagesklinik Wiederaufbau nach Flutschaden
  • Haus I – Abbruch Sporthalle und Nebengebäude
  • Haus N – Wiederaufbau nach Flutschaden
  • Haus O – Wiederaufbau nach Flutschaden
  • Umbau Außenstelle Adenau-Marienhaus

Für die Sporthalle wurde ein bautechnischer Totalschaden festgestellt. Nach Festlegung mit dem Statiker und dem Bauherrn wird das Gebäude rückgebaut und die freiliegende Fläche den Außenflächen angepasst.
Das Schwimmbad am Gebäude C ist durch den direkten Ahrflutaufprall konstruktiv beschädigt worden, eine Unterspülung kann nicht ausgeschlossen werden. Ein Wiederaufbau wird daher nicht angestrebt.

Maßnahmen im Zuge des Wiederaufbaus
Der Wiederaufbau der verschiedenen Gebäude soll die ursprünglichen Funktionen der Gebäude wiederherstellen, entsprechend heute geltender Vorschriften und klinikbedingter Anforderungen. Zum Teil sind Interimsmaßnamen notwendig. Der Wiederaufbau erfolgt in iterativen Teilschritten, die strukturell wichtigsten Flächen werden vorgezogen, um im Anschluss die untergeordneten Bauteile ihrer ursprünglichen Nutzung wieder zuzuführen. Insgesamt wird mit einer Wiederaufbauzeit von ca. 24-30 Monaten gerechnet.

Bauherr: Dr. von Ehrenwall´schen Klinik, Bad Neuenahr- Ahrweiler
Leistungsphasen: 1-9
Schadensaufnahme : Juli 2021 – Nov 2021
Antragsprüfung, Planung, Ausschreibung: Dez. 2021 – Juni 2022
Bauzeit: Juli 2022 – 2024

Haus C

Haus A

Haus B

Weitere Projekte aus dem Bereich Gesundheit