Marienhausklinikum St. Elisabeth Neuwied

Erweiterung Bettenhaus

Die Erweiterung sieht einen Baukörper vor, der vom EG bis 6.OG an das derzeitige Bettenhaus anbindet. Der zweite Baukörper schließt den Gebäudekomplex zur Friedrich-Ebert-Straße ab. Der Haupteingang und der Zugang Ambulanz werden durch den Neubau auf Straßenniveau verlegt.

Folgende Funktionen beinhaltet der Neubau: Café, Kiosk, Zentralumkleide und Technikbereich im EG, Eingang mit Informations- und Aufnahmebereich sowie Erweiterung des Funktionsbereichs mit der Radiologie im 1.OG, Kindertages- sowie Kinderklinik angepasst an die verschiedenen Altersstufen und Krankheitsbilder im 2.OG, Erweiterung der Frauenklinik im 3.OG, der Inneren Medizin im 4.OG und der Chirurgischen Fachabteilung im 5.OG und 6.OG. Im 7.OG befindet sich die Technikzentrale und im 8.OG der Hubschrauberlandeplatz.

Bauherr: Marienhausklinikum St. Elisabeth Neuwied
Leistungsphasen: 1-9
Bauzeit: Jan. 2009 – Jan. 2012

Weitere Projekte aus dem Bereich Gesundheit